Von Finanzierungen und Küchen…

Finanzierung

Wer denkt nach der langwierigen Entscheidung für einen Hausanbieter wird es weniger mit den Entscheidungen: Leider ist dem nicht so :).
Jetzt geht’s erst richtig los.

Mittlerweile hatten wir mehrere Termine mit den unterschiedlichsten Banken, Kreditvermittlern und einer Fachberaterin für Finanzdienstleistung.
Und wie auch bei den Hausanbietern gibt es hier wirklich alles.
Es gab Gespräche, bei denen man sich fragte, ob man nicht vielleicht eine ganz andere Sprache spricht als der Berater (heißt ja auch fach-chinesisch :)).
Auch waren sehr gute Berater dabei, deren Kreditinstitut leider nur sehr schlechte Konditionen anbot.

Wir sind jetzt mal gespannt, wo hier die Reise hingehen wird. Ein Anbieter hat bisher ein wirklich gutes Angebot abgegeben und hebt sich somit von der Konkurrenz ab.
Was wir als Wichtigstes mitgenommen haben ist, dass unsere Zahlen realistisch sind!

Küche

Natürlich möchten wir in unserem neues Haus eher nicht die alte Küche wieder aufbauen (das wäre mittlerweile der 3. Umzug für die Küche).
Deshalb sind wir auch hier auf der Suche nach einem guten Konzept für unsere Küche.

Auf die Suche machen wir uns bei umliegenden bekannten Möbelgeschäften und natürlich auch im Internet.

Ganz schlecht hat bei uns bisher ein Möbelhaus mit rotem Logo in der direkten Umgebung unserer Arbeitsstellen abgeschnitten. Der Berater war desinteressiert, unhöflich und schlecht gelaunt.
Während unserer Beratung hat er Kunden, die eine Frage an ihn richteten, mit den Worten abgespeist: Sie sehen doch, dass ich in einem Beratungsgespräch bin! (Bitte noch den entsprechenden Tonfall vorstellen :() Und uns erging es nicht besser. Da auch der Preis nicht attraktiv war, hat sich die Zusammenarbeit schon erledigt.

Auch waren wir bei einem bekannten Möbel-Discounter in meinem Heimatort zum Beratungsgespräch. Da uns der Verkäufer aber schon nach kurzer Beratung klar machte, dass die ausgestellten Küchen nur Lockvogel-Angebote sind und wir nicht sehr günstig (sondern eher teurer) wegkommen werden (ohne unsere Sonderwünsche), haben wir das Gespräch abgebrochen und sind zum nächsten Termin weitergezogen. Von einem Händler, der sich Discounter nennt hatten wir andere Erwartungen. Zudem wäre die Küche in viel schlechterer Ausstattung als im Küchenstudio gewesen – bei gleichem Preis!

Nach diesem Termin sind wir zu dem Möbelgeschäft gefahren, bei dem ich schon meine alte Küche gekauft hatte. Hier haben wir eigentlich damit gerechnet, dass der Preis unser Budget bei weitem übersteigt. Bei dieser sehr netten und fachkundigen Beratung wurde uns, nachdem unsere Vorstellung durchgeplant war, ein ganz neuer Ansatz aufgezeigt, der unsere Küche um einiges moderner und attraktiver aussehen lässt – bei gleichbleibendem Preis! Sowas nenne ich mal BERATUNG! Leider haben wir in der veranschlagten Zeit nicht jedes Detail besprochen und so werden wir nochmal hin fahren.

Bei zwei Anbietern im Internet haben wir auch Termine ausgemacht. Einer hat schon stattgefunden. Bei der Planung übers Internet ist bisher alles sehr gut gelaufen. Die Beraterin ist sehr nett. Nur leider haben wir hier kein rechtes Vertrauen in den richtigen Aufbau, da die Montage (wenn man diese nicht selbst macht) von einem anderen Unternehmen durchgeführt wird – und hier haben wir eher schlechte Kritiken dazu gelesen….leider.
Die anderen Termine werden erst in den nächsten Wochen stattfinden – wir werden weiter berichten.

Viele Grüße,
Tanja & Christian

Und weiter geht’s mit dem Anbietervergleich / Was macht ein Fachberater für Finanzdienstleistungen genau?

Nun ist es schon ein Weilchen her seit dem letzten Blogeintrag.
In der Zwischenzeit haben wir weitere Anbieter verglichen und auch aussortieren müssen.

Schwörer Haus
Nach dem Gespräch im Fertighauszentrum Mannheim (siehe Blogeintrag „Fertighauszentrum Mannheim Teil 1“) haben wir mittlerweile ein detailliertes Angebot erhalten. Leider lag dieses um mehr als 50.000 Euro über unserem genannten Budget. Zudem wurden uns noch die Baunebenkosten genannt und wir mussten feststellen, dass hier viele Leistungen, die bei anderen Anbietern schon eingeschlossen sind, nochmal hinzukommen (Architekt, etc.). Dieser Baunebenkostenbetrag wurde insgesamt mit 40.000 Euro beziffert.
Da kommen wir einfach nicht mit Schwörer Haus zusammen. Sehr schade – auch wegen der guten Empfehlungen von Bekannten.

Roth Bau – Baumeister Haus Kooperation
Diese Woche haben wir uns mit einem Mitarbeiter der Firma Roth Bau (individuelle Architektur in Massivbauweise und schlüsselfertig) getroffen. Das Gespräch war relativ kurz und wir haben nur über unsere Vorgaben gesprochen. Diese hatte ich schon vorab per Mail (inkl. Bebauungsplant, etc.) gesendet und ehrlich gesagt hatten wir uns mehr erhofft. Im Endeffekt sind wir keinen Schritt weiter gekommen, noch haben wir ein detailliertes Profil des Unternehmens vermittelt bekommen. Der Mitarbeiter hat uns dann auch noch erzählt, dass er frühestens in 2-3 Wochen zu unserer Anfrage kommt und er seine Zeichnungen noch per Hand macht (und allgemein nicht gern mit Computern arbeitet ?!?!). Wir sind mal auf das Angebot mit Grundriss gespannt, aber ehrlich gesagt haben wir nicht das Gefühl hier gut betreut zu werden.

Auch hatten wir ein Gespräch mit einer selbständig tätigen Fachberaterin für Finanzdienstleistungen. Diese wurde uns von der Firma Weiss Haus empfohlen. Erfahren haben wir zudem, dass solche Finanzberater für den Kreditnehmer nichts kosten und sich aus den Provisionen der Kreditinstitute, an die vermittelt wird, finanzieren. Im Vorhinein wurde uns noch gesagt, dass uns die Finanzberaterin aufzeigen kann, welche KfW-Bauweise sich für uns lohnt – es gibt ja ab April 2016 neue Rahmenbedingungen für die Kreditvergabe bei der KfW inklusive einem interessanten Tilgungszuschuss.
Das Gespräch war wiederum sehr hilfreich für uns. Wir haben einiges über die aktuellen Kreditkonditionen und die Sicherung von Zinsen für die Anschlussfinanzierung gelernt. Sobald klar ist, mit wem wir bauen werden, können wir uns ein ganz genaues Angebot geben lassen und bis dahin ist dann auch bekannt, welche neuen Konditionen es bei der KfW geben wird.
Im Großen und Ganzen haben wir jetzt bestätigt bekommen, dass unsere Budgetplanung stimmt und auch die monatliche Belastung realistisch ist.

Viele Grüße,
Tanja & Christian